Praxis Praxis Praxis!

Praxis Praxis Praxis!Führungskräfte plauderten „aus dem Nähkästchen“. Einzigartiger Event endete in Vorarlbeg. Niemand aus den vier Organisationen würde wieder ins alte System zurückkehren wollen. So der einheitliche Tenor vor einem mit Spannung lauschendem Publikum in Dornbirn. Am 14. Februar 2019 haben erstmals 4 Unternehmen aus der Bodenseeregion über ihre Erfahrungen mit der Einführung der Soziokratischen KreisMethode berichtet. Mit dabei waren VertreterInnen der Firmen S.I.E aus Lustenau, der Kinderklinik Ravensburg sowie einer Einrichtung mit 70 Mitarbeitenden für die Betreuung von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen und der Tierklinik Rankweil. Alle haben mit Hilfe kompetenter Begleitung durch SoziokratieexpertInnen ihre Zusammenarbeitsfähigkeit, sowie die Motivation und die Mitverantwortung der MitarbeiterInnen wesentlich verbessern können. Schon bei den Aufnahmegesprächen werden Soziokratische Prinzipien eingesetzt, sodass der/die BewerberIn bereits beim ersten Kontakt die neue Kultur im Unternehmen spüren kann. „Auch die Kunden merken den Unterschied“ erzählte Jaqueline Hackbart, HR – Verantwortliche bei S.I.E. Freuen Sie sich auf eine filmische Dokumentation des Austauschtreffens. Demnächst hier unter „News“.

 

 

Jede Stimme zählt! Der Film!

Jede Stimme zählt! Der Film!In manchen Schulen bestimmen die Kinder mit. Im Oktober veranstaltete Lisa Praeg, CSE i.A. aus der Region Bodensee im Rahmen von „Soziokratie in Schulen“ insgesamt vier erfolgreiche Filmabende. In Augsburg, Bregenz, Lindau und Wien fanden sich zahlreiche Interessierte gemeinsam mit den Filmschaffenden Marianne Osorio und Charlie Shread zu einem unvergesslichen Kinoabend ein. Nach dem Film trafen sich die Anwesenden noch zu einem Gedanken- und Erfahrungsaustausch. Dabei gab es viele spannende Einblicke in den Schulalltag sowie einen amüsanten Bericht über die Dreharbeiten in den Niederlanden.

Der Film „SCHOOL CIRLCES – every voice matters“ ist ein empfehlenswerter Film! Der Streifen portraitiert fünf Schulen, die soziokratisch organisiert sind. Hier bestimmen die SchülerInnen mit. Über die Homepage (www.wonderingschool.org) können Sie den Film kaufen (€10.-) oder für eine öffentliche Vorstellung (z.B. in Ihrer Schule) ausleihen. Sie stehen auch für Fragen und Antworten nach dem Film per Skype zur Verfügung.

Ein großes „Dankeschön“ geht an: Land Vorarlberg – Büro für Zukunftsfragen, Lokale Agenda 21 Augsburg, Bildungsbündnis Augsburg, Soziokratie Zentrum Österreich, Maria Brandenstein – Soziokratie Zentrum Augsburg, Sarah Eisenmann – ouishare und Lukas Sorge – dwarfts and Giants GmbH Co KG.

Soziokratie und Demokratie

Soziokratie und Demokratie

PolitikerInnen aus Regierungs- und Oppositionsparteien aus allen politischen Gremien von der Gemeindevertretung (Gemeinderat) bis zum Parlament (Nationalrat), sowie interessierte BürgerInnen, treffen sich um über die Möglichkeiten der Soziokratie in der Politik nachzudenken und neue Formen des miteinander Entscheidens und Gestaltens zu erforschen. Es gibt keine fertige Lösung. Es gibt nur eine Sehnsucht oder eine Ahnung, dass man auch miteinander gut entscheiden kann – statt überstimmt zu werden. Und zwar auch dann, wenn man nicht ein und derselben Meinung ist. Hier geht´s zu ersten Informationen und zur Anmeldung.

Gründung Soziokratie Zentrum Schweiz

Gründung Soziokratie Zentrum Schweiz

Am 20. September 2018 war es soweit: Das Schweizer Team feierte die offizielle Gründung des Vereins Soziokratie Zentrum Schweiz. Die Gründungsmitglieder Suzanne Käser, Nina Gellersen, Christina Tschopp und Jeannine Brutschin freuen sich nach langer Vorbereitung über den gelungenen Start. In enger Zusammenarbeit mit dem Zentrum Österreich wird das Schweizer Zentrum, unter der Leitung von Suzanne Käser, ab Januar 2019 die Module 1 bis 3 in Zürich, Bern und Luzern anbieten. Es ist bereits möglich, die Ausbildung bis Stufe Gesprächsleiterdiplom in der Schweiz zu absolvieren. Zusätzlich freut sich das Schweizer Team über die Premiere, Modul 1 und 2 neu in englischer Sprache einem erweiterten Publikum zugänglich zu machen! Mehr Informationen bald auf der Webseite www.soziokratiezentrum.ch.

Das neue Soziokratie Buch!

SOZIOKRATIE – Kreisstrukturen als Organisationsprinzip zur Stärkung der Mitverantwortung des Einzelnen

Wie treffen wir Entscheidungen die mitgetragen werden? Wie erhöhen wir die Beteiligung und Mitverantwortung? Was braucht es, um Selbstorganisation zu erreichen? Barbara Strauch und Annewiek Reijmer schreiben in ihrem neuen Buch (2018, Vahlen Verlag) was uns die Soziokratie dazu bereithält.Das neue Buch ist eine komplette Überarbeitung unserer ersten Publikation „Das Ende der Streitkultur“ und löst dieses als Referenz im deutschsprachigen Raum ab.

Jetzt im Buchhandel und im Online Shop

Vahlen ISBN 978-3-8006-5416-1 / 208 Seiten mit 27 Abbildungen

Nachbarschafts-Parlamente in Indien

Father Edwin aus Indien erzählt über die Anwendung von Soziokratie in Nachbarschafts- und Kinder-Parlamenten.

Jetzt mit deutschen Untertiteln (bitte bei Bedarf im YouTube-Player aktivieren)

Vielen Dank an unser KollegInnen von Sociocracy For All: http://www.sociocracyforall.org/

International Sociocracy Online Conference 2018

Sociocracy For All – „SoFA“ lädt am 1. Mai 2018 zu einer besonderen Konferenz ein. Viele Beiträge von Soziokratie-erfahrenen Menschen können ein Bild geben von einer Bewegung, die rund um den Globus ständig wächst. Z.B. „Why Certification?“ (Beitrag von Barbara Strauch) oder „Hierarchy in Sociocracy“ von Francine Proulx-Kenzle, einer kanadischen Soziokratie-Kollegin. Und vieles mehr! Vielen dank an Jennifer Rau, die als Deutsche nach USA gewandert ist, um dort gemeinsam mit Jerry Koch-Gonzales das SoFA-Netzwerk über die Welt zu spannen!

International Sociocracy Online Conference 2018
Sociocracy keeps spreading. Let’s bring people together to exchange and learn…

Soziokratie in Schulen

Zur Auftaktveranstaltung „Soziokratie in Schulen“ am 7. Oktober sind 23 Menschen gekommen. Etwa die Hälfte der TeilnehmerInnen waren Lehrkräfte und Anbieter für Seminare im schulischen Kontext.

Die zahlreichen Ideen und Konzepte, wie Soziokratie in Schulen angewendet werden kann, ergaben in Kombination mit den bereits erfahrenen SKM-AnwenderInnen in den bereits vorhandenen soziokratischen Schulen, eine ausgesprochen innovative Atmosphäre.
Das Programm vorbereitet und durchbegleitet haben zwei CSE-AnwärterInnen, Lisa Praeg und Gyuri Barany. Der Austausch soll weitergehen, war der Wunsch aller Anwesenden, denn die Begeisterung für die Soziokratie in Schulen war bei allen groß und ruft nach nächsten Schritten! Z.B. wurde am darauffolgenden 9. Oktober ein Pädagogischer Tag mit über 90 Lehrkräften einer HAK in Wien von Helmut Friedl soziokratisch begleitet und hat enormen Anklang gefunden: „Das war der beste Pädogische Tag, den wir jemals hatten!“ war eine begeisterte Stimme.

Wir bleiben dran! Auf Facebook und beim nächsten Termin am 3.3.2018 ganztags!

Standorte-Entwicklung

Standorte-Entwicklung

Während es in Wien, Oberösterreich, Steiermark und Vorarlberg schon einiges an Aktivitäten gibt, stehen die nächsten Regionen schon in den Startlöchern. Die Standorte repräsentieren das Soziokratie Zentrum in seinem Auftrag die Soziokratie bekannt zu machen und kümmern sich um Angebote für Aus- und Weiterbildung sowie auch dem Aufbau eines lebendigen Netzwerkes.

Lisa Praeg – Vorarlberg
lisa.praeg@soziokratie.at
Tel: 0043 680 3127376

Standorte-Entwicklung

Wolfgang Kogler  – Steiermark
wolfgang.kogler@soziokratie.at
Tel: 0043 664 404 8281

Standorte-Entwicklung

Elisabeth Wenninger – Oberösterreich
elisabeth.wenninger@soziokratie.at
Tel: 0043 680 3017513

Standorte-Entwicklung

Florian Bauernfeind – Wien und Umgebung
florian.bauernfeind@soziokratie.at
Tel: 0043 680 317 63 63

Standorte-Entwicklung

Kontaktinformationen zu StandortentwicklerInnen

OekoBusinessPlan Wien – Soziokratie-Einführung gefördert!

Ab Herbst 2017 unterstützt die Stadt Wien die Einführung von Soziokratie. Im Rahmen des OekoBusiness Wien werden Soziokratie-Workshops und -Beratungen von Unternehmen und Organisationen mit Sitz in Wien kofinanziert.

OekoBusinessPlan Wien - Soziokratie-Einführung gefördert!

Kofinanzierung über OekoBusiness Wien

Für Unternehmen und Organisationen mit Sitz in Wien unterstützt der OekoBusiness Wien 
die Einführung von Soziokratie vom Eingangscheck zur nachhaltigen Unternehmensführung bis zum Coaching von soziokratischen Moderatoren und Führungskräften mit einem Förderbetrag bis zu € 3480.-.

Für nähere Informationen setzen Sie sich mit einem der zertifizierten CSE-BeraterInnen in Verbindung

Je nach Ausgangssituation ihres Unternehmens wird sich die CSE-BeraterIn ihrer Wahl, zusammen mit Ihnen um angemessene Bausteine und deren Fördermöglichkeiten kümmern.