Nachbarschaftsparlamente

Bildschirmfoto 2019 10 28 um 14.47.38 845x684 - Nachbarschaftsparlamente

Wussten Sie, dass es hunderttausende Nachbarschafts- und Kinderparlamente in Indien gibt, in denen Menschen aus ihren Nachbarschaften regelmäßig zusammen kommen, um ihre Probleme gemeinsam und subsidiär, also dort wo sie entstehen, selbst zu lösen? Dass tausende Kinderparlamente in ihren Dörfern und auf den Straßen Indiens wirklich etwas bewegen, Spitäler und Wasserversorgung in ihre Dörfer bringen, Schulbesuche ermöglichen, Kinderehen verhindern und sogar im Sinne der Gleichwertigkeit das Kastenwesen auflösen? Über diese soziokratisch organisierten Projekte erfahren wir mehr am 24. November 2019, von 14:0018:00 in der Mauerseglerei, Endresstraße 59C, 1230 Wien

Unsere Gäste sind Edwin M. John, Hauptinitiator der 30-jährigen Nachbarschaftsbewegung in Indien. Joseph Rathinam, Leiter der Akademie für Nachbarschaftsparlamente, sowie der heute 18-jährige Gnanasekar Dhanapal, welcher viele Jahre Vize-Premierminister des indischen Kinderparlaments war. Heute wirkt er mit auf globaler Ebene, gemeinsam mit den Vereinten Nationen, ein Kinderparlament zu installieren.

Die drei sind Gäste auf unserem Soziokratie & Politik – Kongress am 15., 16. Nov. 2019 und machen anschließend eine Tour durch das südliche Mitteleuropa, Italien, Augsburg, Lörrach, Zürich und Dornbirn. Dann kommen sie zurück nach Wien, wo sie am 25. November den Heimflug antreten.

Übrigends, auch Florian Bauernfeind und KollegInnen des Soziokratie Zentrums in Wien, arbeiten bereits an einem Pilotprojekt, um ein erstes Nachbarschaftsparlament im Sonnwendviertel aufzubauen.

Hier zur Anmeldung: https://soziokratiezentrum.org/events/edwin-maria-john-in-wien-indische-nachbarschaftsparlamente/

Um Freiwillige Spenden wird gebeten!

3.Durchgang – Interne SKM-TrainerInnen

Zum dritten Mal wurde die Ausbildung für „Interne SKM-TrainerInnen“ in Wörgl angeboten.
15 TeilnehmerInnen von 8 verschiedenen soziokratischen Organisationen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum lernten während ihres eigenen, von CSE extern begleiteten Implementierungsprozesses, ein internes SKM-Team in ihrer Organisation aufzubauen.

woergl interne e1571853725147 - 3.Durchgang - Interne SKM-TrainerInnen

Die Ausbildung im Umfang von 2×3 Tagen, enthält neben der Festigung der Gesprächsleitungs-Kompetenzen auch die Themen:

  • Wie schule ich ein Team in der SKM?
  • Wie führe ich Intervisionsgruppen für die Prozessrollen ein?
  • Wie trainiere ich die soziokratische Gesprächsleitung in den Teams?

 

Tipp:

Auch diese neuen „Internen SKM-TrainerInnen“ werden zum nächsten Netzwerktag der soziokratischen Organisationen am 29.2.2020 in Dornbirn eingeladen, bei dem sich interne TrainerInnen aus inzwischen 20 soziokratischen Organisationen treffen. Alle diese soziokratischen Schulen, Wohnprojekte, Unternehmen und Soziale Einrichtungen – auch zwei Kliniken gehören dazu – sind bereits mind. in der Phase 3 ihres Implementierungsprozesses und haben ein internes SKM-Team aufgebaut. Am 28.2.2020 werden sich viele von ihnen beim nächsten AnwenderInnen-Tag, den die Soziokratie Region Bodensee zum 2. Mal zusammen mit der Region Schweiz in Dornbirn veranstaltet, der Öffentlichkeit präsentieren.

Partizipation ist ein Kinderrecht

Lisa Praeg stellte Soziokratie bei der Tagung “Partizipation und Schulentwicklung” an der PH Zürich vor

Bildschirmfoto 2019 07 08 um 17.57.57 - Partizipation ist ein Kinderrecht

Was heißt “Partizipation ist ein Kinderrecht” konkret, und wie können Schulen Mitbestimmung ermöglichen? Diesen Fragen gingen die Teilnehmer*innen der Tagung «Partizipation – Schule – Entwicklung» nach. Es war ein spannender Austausch zwischen Forschenden und Lehrenden. Zum Beitrag der PH Zürich: https://phzh.ch/de/ueber-uns/Medien/News/2019/05/tagung-partizipation-schulentwicklung/

Einige Präsentationen wurden von den Referent*innen zur Nachlese bereitgestellt. Die Präsentation von Lisa Praeg zu “Soziokratie in Schulen” finden Sie ganz unten: https://phzh.ch/de/Forschung/Forschungsveranstaltungen/tagungen-und-workshops/tagung-partizipation–schule–entwicklung/Parallelsessions/?fbclid=IwAR3UHoG4rM80Sl9u1rTkRCBQSSj345VlcfAKV_zcSHsicFXvi2s8r04Wvm4

Imkonsent – die Soziokratieberatung OG hat erfolgreich gestartet

Barbara Strauch führte das Interview mit Katharina Liebenberger Weiterlesen

„Selbstorganisation – dezentrale Führung und Entscheidung“ – Eindrücke von der Praxistagung in Basel

Viel Austausch, Freude, Vernetzung, Erstaunen und Zuversicht erlebten wir, Daniela Gütlin, Suzanne Käser und Anja Ritter vom Soziokratie Zentrum an der Praxistagung „Selbstorganisation“ am 20. und 21. Juni 2019 in Basel. Der Einladung von Mobile Basel und der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW folgten rund 150 Teilnehmer*innen aus den verschiedensten Bereichen – Soziale Arbeit, Wirtschaft, Wissenschaft, Unternehmensberatung, Management, Gesundheit und Pflege, Öffentlicher Dienst, Militär, uvm. 

IMG 20190621 160733 1500x630 - „Selbstorganisation – dezentrale Führung und Entscheidung“ – Eindrücke von der Praxistagung in Basel

Auf dem Foto: Stefan Eugster-Stamm und Pasqual Wagner von Mobile Basel; Urs Kaegi von der FH-NW-Schweiz (Gastgeber des Netzwerktreffens), Anja Ritter, Suzanne Käser und Daniela Gütlin vom SoZe, Enno Schmidt von der Initiative für ein Bedingungsloses Grundeinkommen Schweiz.

Alle brachten großes Interesse und Neugier bezüglich des Themas Selbstorganisation mit. Neben den Keynotes gab es in verschiedenen Workshops und Gesprächsformaten vielfältige Möglichkeiten sich in einem tollen Ambiente mit den anderen Teilnehmenden inhaltlich auszutauschen und zu vernetzen. Für uns war eine Erkenntnis zentral, die wir auch in unserer Arbeit / in der Begleitung von Organisationen hin zur Selbstorganisation immer wieder erfahren: Die Soziokratie funktioniert, weil sie einen zutiefst menschenorientierten Ansatz verfolgt und mit nur vier Basisprinzipien die gesamte Transformation hin zur Selbstorganisation möglich macht. 

Wie ein roter Faden  zogen sich durch die gelungenen Ansätze zur Umsetzung der Selbstorganisation folgende Faktoren:

  •   eine gemeinsame Vision bzw. eine gemeinsame Sinnorientierung
  •   mutige Führungspersonen, die auch unkonventionelle Wege gehen und als bestärkende Kraft den Prozess hin zur Selbstorganisation unterstützen
  •   viel Vertrauen und Wertschätzung
  •   geeignete Formen und Methoden Entscheidungen zu treffen
  •   und vor allem Zeit den Weg für den eigenen Transformationsprozess  zu finden und gemeinsam zu gehen.

In allen vorgestellten Organisationen war die Begleitung durch Personen außerhalb der Organisation ein Schlüsselfaktor für das Gelingen, insbesondere was die Unterstützung der Führungspersonen, GründerInnen und sonstigen InitiatorInnen anbelangt.

Es war deutlich zu sehen, dass auf ganz unterschiedlichen Ebenen Ansätze zur Selbstorganisation ausprobiert werden und Führungskräfte die Chance von Machtverteilung und Verantwortungsübernahme durch die Mitarbeitenden erkennen und Wege entwickeln, dies umzusetzen – was uns natürlich freut. Auch die Soziokratie war vielen Teilnehmenden ein Begriff, auch wenn dieser z.T. unterschiedlich ausgelegt wurde.

Die Website der Tagung www.netzwerkselbstorganisation.net soll in Zukunft als Plattform dienen, um Menschen mit Interesse am Thema auch international zu vernetzen. Sie ist noch in Entstehung.

Waff-Bildungskonto für WienerInnen

Wien Cert 5x5 RGB RZ - Waff-Bildungskonto für WienerInnenDas Soziokratie Zentrum Österreich – hat das Verfahren zur externen Qualitäts-Sicherung für Erwachsenen- und Weiterbildungseinrichtungen vollständig und erfolgreich durchlaufen. Der Bildungsverein ist seit 6.6.2019 durch wien-cert als Bildungseinrichtung anerkannt und in der waff-Liste geführt. Damit ist unsere Qualitätssicherung durch externe Auditoren bestätigt.

Viele unserer TeilnehmerInnen aus Wien, haben dadurch die Möglichkeit, ihre Teilnahme durch das waff-Bildungskonto fördern zu lassen!

 

Bildschirmfoto 2019 06 25 um 20.36.48 - Waff-Bildungskonto für WienerInnen

Im Moment arbeiten wir auch an der Ö-Cert-Zertifizierung, damit bald auch TeilnehmerInnen aus anderen Bundesländern, Förderungen bekommen können.

Tipp – österreichweite Förderungen

Video – Soziokratie einfach erklärt

Konsent, Offene Wahl, Kreisstruktur und Doppelte Kopplung

Suzanne Käser (CSE – Zertifizierte Soziokratie-Expertin) erklärt Schritt für Schritt die 4 Basisprinzipien der Soziokratie. Herzlichen Dank an das Unternehmen S.I.E. für das Video.

GL-Ausbildung in Griechenland läuft

98b9b047 d371 4efd bca3 5d3ff013103e 1024x630 - GL-Ausbildung in Griechenland läuft
Es regnet im April in Griechenland. Darum findet das Modul 2 in Skala in-house statt. Der Gruppenraum ist gleichzeitig der Essraum und hier sind drei Kleingruppen mit der Ausarbeitung ihrer Kreisziele beschäftigt. Es ist bereits die zweite Generation in Griechenland unterwegs zum Gesprächsleiter-Diplom. Von den Teilnehmern des ersten Jahrgangs haben vier bereits das GL-Diplom erhalten.

b33c9f57 7880 4c56 ab3a a726eb9e1164 768x630 - GL-Ausbildung in Griechenland läuft

Gemeinsam haben sie an drei Plätzen in Athen und Thessaloniki ein Modul 1 gegeben, gut vorbereitet mit der Hilfe von Barbara Strauch. Nun sind 9 der insgesamt 38 TeilnehmerInnen zum Modul 2 mit Barbara gekommen. Ihre frisch gebackenen TrainerInnen sind auch dabei um sich auch die Themen des M2 noch mehr zu vertiefen. In ihrer eigenen Kreisstruktur haben sie, zusammen mit 12 weiteren KollegInnen aus dem ersten Jahrgang, wertvolle Erfahrungen bei der Gründung ihres Soziokratie Zentrums sammeln. 10 von diesen 16 Griechen und Griechinnen starten kommende Woche die CSE-Ausbildung in Skala, bei Thessaloniki.

f06b5142 0bb1 4131 96f9 333ee6ab79d5 768x630 - GL-Ausbildung in Griechenland läuft

Am zweiten Tag scheint nun die Sonne. Die drei Übungsgruppen entwerfen ihre Zielverwirklichungsprozesse. Das zuvor gemeinsam erarbeitete Beispiel hat sie sehr inspiriert die Aktivitäten des eigenen Kreises nun mithilfe des ZVP konkret zu planen.

a0ac78c4 5cfd 4873 a374 4f1f6301ed71 768x630 - GL-Ausbildung in Griechenland läuft

Netzwerktreffen interner SKM-TrainerInnen

Erstes Netzwerktreffen interner SKM-TrainerInnen fand im “Sonnenhaus” in Lambach, OÖ, statt. SKM = Soziokratische KreisMethode. Das “Sonnenhaus” ist eine Freie Schule die seit 2 Jahren mit der SKM unterwegs ist. Eingeladen hatten zwei interne SKM-TrainerInnen, die bereits 2017 die vom SoZeÖ angebotene Fortbildung zur Gründung eines SKM-Teams in ihrer Organisation besucht hatten. Es waren vier SKM-TrainerInnen aus der KreaMont-Schule, drei aus dem Sonnenhaus, und jeweils eine von GeLa-Ochsenherz und dem LebensGut-Miteinander dabei. Für den Austausch mit den KollegInnen aus anderen Soziokratischen Organisationen war auch der für die Organisationsentwicklung zuständige Fachmann von S.I.E aus Vorarlberg angereist. S.I.E. ist eine IT-Firma, die seit zwei Jahren soziokratisch organisiert ist. Alle konnten bei dem Treffen, an dem auch die Soziokratieexpertin Barbara Strauch als Ausbildungsleitung sowie Annemarie Schallhart, ebenfalls Soziokratieexpertin, teilgenommen haben, aktuelle Hürden und Stolpersteine durchbesprechen. Gestärkt und angereichert mit frischem soziokratischen Esprit fuhren alle TeilnehmerInnen nach Hause, nachdem man einen neuen Termin für nächstes Jahr vereinbarte, an dem dann auch die “Internen SKM-TrainerInnen” aus dem aktuellen Lehrgang eingeladen sind. Einige TeilnehmerInnen möchten das Netzwerk auch dazu nutzen, die Soziokratie verstärkt in unserer Gesellschaft zu verankern. Sie können sich anhand des Bildes vermutlich denken, wie wunderbar entspannt und effektiv der Tag abgelaufen ist, da alle TeilnehmerInnen eine hohe Kompetenz zur Gestaltung von Meetings mitbringen und es gewohnt sind, gemeinsam Entscheidungen zu treffen. Freuen Sie sich auf den bereits dritten Lehrgang zu diesem Thema. Details erfahren Sie hier: https://soziokratiezentrum.org/events/interne-soziokratie-trainerinnen-teil-1/

 

Praxis Praxis Praxis

Soziokratie in der Praxis e1550233670182 - Praxis Praxis Praxis

Am 14. Februar 2019 stellten sich 40 Teilnehmer*innen die Frage, wie die Einführung der Soziokratischen Kreismethode in einer Organisation gelingt. Einblicke in die Praxiserfahrung, Erfolge und Herauforderungen damit boten dafür zwei Kliniken, ein IT-Unternehmen und eine Pflegeinstitution aus der Bodenseeregion. Vielen Dank an Siegfried Vogel & Jacqueline Hackbart von S.I.E. System Industries Electronics, Andreas Artlich und Franziska Sonntag von der Klinik für Kinder und Jugendliche der Oberschwabenklinik, Brigitta Buomberger und Rolf Schenkel vom Haus Selun/Movero Kompetenzzentrum für Menschen mit einer Hirnverletzung – eine Institution des ovwb, und Thomas Schwarzmann und Selma Preg von der Tierklink Schwarzmann OG für den Erfahrungsaustausch! Der Nachmittag endete mit vielen Eindrücken, Inspirationen und der Erkenntnis “Wer den Mehrwert der Soziokratie einmal erfahren hat, will nicht wieder zurück.”