Ausbildung zum*r Soziokratie Expert*in – CSE

PDF

  1. Einleitung
  2. Ausbildungsweg
  3. Termine und Preise
Einleitung:

Das Ergebnis unseres Wirkungsmessinstruments (siehe pdf “Ergebnis Dokument” des Instituts für partizipative Sozialforschung) gibt all denen Recht, die bei der Einführung von Methoden der Selbstorganisation, das Wissen und die Erfahrung unserer Absolvent*innen der drei-jährigen CSE-Ausbildung nutzen. Es hat sich gezeigt, dass nur eine professionelle externe Soziokratie Beratung gut dafür sorgen kann, dass die wesentlichen Aspekte und Prinzipien der Selbstorganisation kompetent an die Situation und Bedürfnisse der jeweiligen Organisation angepasst werden. Ausgebildete CSE können während des gesamten Change-Prozesses allen Mitwirkenden die nötige Sicherheit geben, um durch die teilweise auch heiklen Stadien der Veränderung gut zu manövrieren.

Da die Verbreitung der Soziokratie in den nächsten Jahren weiter an Fahrt aufnehmen wird, möchten wir verstärkt Menschen ermutigen, sich zu Soziokratie Expert*innen ausbilden zu lassen. Wichtigste, persönliche Voraussetzungen sind:

  • mindestens 25 Jahre alt und großes Interesse an Selbstorganisation und Partizipation
  • ein emanzipatorisches Menschenbild
  • Freude an der Arbeit mit Teams und Gruppen, sowie Erfahrung damit
  • Führungsqualitäten, Lernfähigkeit und ein herzliches Wesen
  • Erfahrung mit Leitung von Prozessen
  • Ein Grundberuf  im Sozial- oder OE-Bereich ist hilfreich
  • Motivationsgespräch mit der Ausbildungsleitung

Der Start der Ausbildung der Soziokratie Expert*innen erfolgt nach dem online-Tag “Einstieg in die CSE-Ausbildung” (14. Jan. 2022). Unsere erfahrenen Soziokratie Expertinnen und Auditorinnen, Barbara Strauch, Katharina Lechthaler und Suzanne Käser, sind die Trainerinnen der CSE-Module und, neben anderen erfahrnen CSE, auch Begleiterinnen bei den ersten Implementierungserfahrungen der CSE i.A.. Die CSE-Ausbildung orientiert sich an Gerard Endenburg und seiner 1980 begonnenen Entwicklung von Implementierungsprozessen.  Gemeinsam mit allen CSE-Kolleg*innen und Modul-Trainer*innen entwickeln wir die CSE-Ausbildung im “Verband deutschsprachiger Soziokratie Zentren” laufend weiter.

Ausbildungsweg:
  1. Diplom als soziokratische Gesprächsleiter*in GL durch den Besuch von Modul 1 “Grundlagen und effektive Meetings gestalten”, Modul 2 “Soziokratische Zusammenarbeit im Team”, mind. 4 supervidierte Lernkreise für Gesprächsleiter*innen und Einreichung des Berichtes zum GL-Diplom.
  2. Modul 3 “Soziokratische Entscheidungsstrukturen in Organisationen”.
  3. Die CSE-Ausbildung beginnt mit dem Besuch von Modul 4-CSE  und dem Einstieg in die „CSE Jahrgangsgruppe“.
  4. Teilnahme an  den Modul 5, 6 und 7 -CSE im ersten Ausbildungs-Jahr. 1 Jahr nach Modul 7 findet Modul 8 statt.
  5. In den folgenden zwei Ausbildungsjahren werden zur Reflexion der Erfahrungen bei den ersten Implementierung der SKM in Organisationen  jährlich mind. 2 Supervisionstage besucht, sowie regelmäßig supervidierte Peergruppen-Treffen absolviert. Die ersten Implementierungen werden unter Mentoring/Supervision von erfahrenen CSE umgesetzt.
  6. Mindesten vier Jahre eigene, praktische Erfahrung mit der SKM als Mitglied in einer soziokratischen Organisation.
  7. Bericht über die Erfahrungen beim Durchführen der Implementierung in mindesten zwei Organisationen.
  8. Wird der Bericht vom Zertifizierungskomitee akzeptiert, kommt es zum Zertifizierungsgespräch, und bei Erfolg zum Eintrag in die Expert*innen-Liste für 3 Jahre.
  9. Nach der Erst-Zertifizierung und laufend mind. 4 Mal pro Jahr Austausch im eigenen “Circle of Sociocracy Experts” (COSE) für Soziokratie Expert*innen.
  10. Nach drei Jahren (und fortlaufend alle drei Jahre) wird ein neuerlicher Bericht eingereicht und die Qualifikation in einem neuerlichen Entwicklungsgespräch bestätigt.
Termine und Preise

Detaillierte Informationen zur CSE-Ausbildung (Jhg. 2020, Preise für CSE-Jhg. 2022 werden leicht angehoben), hier zum Download Jhg. 2020:

Start des CSE-Jahrgangs 2022:

  • Online-Tag “Einstieg in die CSE-Ausbildung” am 14. Jan. 2022
  • 1. Quartal 2022, Modul 4 CSE: Die SKM implementieren in Organisationen „Bekanntmachen“
  • Dazwischen Supervisionstag aller CSE i.A.
  • 2. Quartal 2022, Modul 5 CSE: „Die SKM implementieren in Organisationen „Schulen in der Pilotphase“
  • Dazwischen Supervisionstag aller CSE i.A.
  • 3. Quartal 2022, Modul 6 CSE: „Die SKM implementieren in Organisationen „Nachhaltig einführen“
  • Dazwischen Supervisionstag aller CSE i.A. aus allen CSE-Jahrgängen
  • 4. Quartal 2022, Modul 7 CSE: Die SKM implementieren in Organisationen „Rechtlich sichern“
  • 4. Quartal 2023, Modul 8 CSE: Das Wissen auffrischen und neue Entwicklungen integrieren.
  • …… (Die Preise für den CSE-Jhg. 2022 werden noch bekannt gegeben.)

Termine für die laufenden CSE-Jahrgänge:

  • 28. – 30. Juni 2021 Modul 7 CSE: Effektiv die SKM implementieren in einer Organisation „Rechtlich sichern“, Bregenz – € 750
  • 24. September 2021 – Supervisionstag aller CSE i.A. aus allen CSE-Jahrgängen, online – € 180
  • 05. November 2021 – Supervisionstag aller CSE i.A. aus allen CSE-Jahrgängen, Wien – € 180
  • 23-25. Februar 2022 Modul 8 CSE: Das Wissen auffrischen und neue Entwicklungen integrieren. – € 750
  • Anwärterkreis für ein Jahr: enthält 2 Präsenztage pro Ausbildungsjahr, 6-8 Peergruppen-Treffen, 4 Einzel- und 4 Peergruppen-Coachings € 1.140.-