Print Friendly, PDF & Email

Ausbildung zur Soziokratie ExpertIn – CSE

Die Ausbildung zur Soziokratie Expertin erfolgt durch den Einstieg in den CSE-Anwärterinnenkreis. TrainerInnen und Coaches sind unsere erfahrenen Soziokratie Expertinnen und Auditorinnen, Barbara Strauch, Katharina Lechthaler und Suzanne Käser, die sich an Gerard Endenburg und seiner vor 40 Jahren begonnenen Entwicklung der Soziokratischen KreisorganisationsMethode SKM in den Niederlanden orientieren, von diesen Erfahrungen profitieren und die Methode nun im deutschsprachigen Raum gemeinsam weiterentwickeln.

Der Anwärterkreis dient zur Vorbereitung für die Zertifizierung als Expertin für Soziokratie in den Professionen:

  • Beratung – zur Implementierung der SKM in Organisationen
  • Training – zur Schulung von Kreisen in der Umsetzung der SKM.

Mit der erfolgten Zertifizierung kann sich eine Absolventin „Zertifizierte Soziokratie Expertin“ nennen, engl.:  CSE – Certified Sociocracy Expert.

Voraussetzung für die Teilnahme an der CSE-Ausbildung
  1. Absolvierung der drei Seminare für Anwenderinnen, Module 1, 2 und 3
  2. Diplom für Soziokratische Gesprächsleiter
Termine und Preise

Start der Ausbildungsgruppe 2019-2022 im Anwärterkreis für 2-3 Jahre:

Alle CSE-Module und Präsenztage finden voraussichtlich in Wörgl/Tirol statt.

  • 13.-15. Mai 2019
    Modul 4-CSE: „Bekanntmachen“ € 710.-
  • 28.-30. Oktober 2019
    Modul 5-CSE „Schulen in der Pilotphase“ € 710.-
  • 31.Oktober 2019 – Präsenztag aus allen CSE-Jahrgängen € 180.-
  • 22. Januar 2020 – Präsenztag aus allen CSE-Jahrgängen € 180.-
  • 23.-25. Januar 2020
    Modul 6-CSE: „Nachhaltig einführen“ € 710.-
  • 23. März 2020 – Präsenztag aus allen CSE-Jahrgängen € 180.-
  • 24.-26. März 2020 Modul 7-CSE: „Rechtlich sichern“ € 710.-
  • Anwärterkreis für ein Jahr: enthält 2 Präsenztage pro Ausbildungsjahr, 6-8 Peergruppen-Treffen, 4 Einzel- und 4 Peergruppen-Coachings € 1.140.-

Detailierte Informationen der Ausbildung zum CSE finden Sie hier: PDF

Aktuell in der Ausbildung zur CSE-ExpertIn sind z.B:

Helmut Friedl

Helmut Friedl

Soziokratie Experte in Ausbildung

Organisationsberater, Supervisor & Coach
Ganzheitlicher Organisationsentwickler,
Genuine ContactTM Beratungsansatz

Was mich an der Soziokratie am meisten fasziniert: sie eignet sich sowohl für klassisch hierarchische Unternehmen als auch für zivilgesellschaftliche, basisdemokratische Gruppen. Beiden ermöglicht sie Entscheidungen höherer Qualität mit mehr Partizipation, Identifikation und Vertrauen.

Ute Arneitz

Ute Arneitz

Soziokratie Expertin in Ausbildung

Restauratorin, Sozial- & Berufspädagogin, Lebens- & Sozialberaterin, Projektmanagerin

Die Soziokratie ist für mich eine gute Methode, die Selbstbestimmung fördert und Mitverantwortung erzeugt - eine agile Struktur für Unternehmen und Organisationen in einer neuen Welt: Ein Paradigmenwechsel in Richtung Transparenz, Authentizität und Gleichwertigkeit für ein gesundes Leben und erfolgreiches Arbeiten.

Dr.in Michaela Moser

Dr.in Michaela Moser

Soziokratie Expertin in Ausbildung

Dozentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der FH St. Pölten, seit vielen Jahren in der Armutskonferenz engagiert, lebt Soziokratie u.a. im Wohnprojekt Wien

Die Weiterentwicklung demokratischen Miteinanders im Großen und im Kleinen ist für mich eine der zentralen Herausforderungen unserer Zeit, die Soziokratie gibt viele Antworten und liefert wichtige Lösungsansätze.

Judith Pühringer

Judith Pühringer

Soziokratie Expertin in Ausbildung

Betriebswirtin, Geschäftsführerin bdv austria, Bundesdachverband für Soziale Unternehmen. Engagiert in der Österreichischen Armutskonferenz und Vorstandsmitglied im Verein zur Gründung einer Bank für Gemeinwohl.

Die Soziokratie ist ein wunderbares Werkzeug, um Menschen dabei zu unterstützen in Organisationen und Gruppen geteilte gemeinsame Verantwortung zu übernehmen. Vor allem schätze ich, dass die Qualität des Zuhörens im Mittelpunkt steht und die Weisheit der Vielen systematisch genutzt wird. Soziokratisch geführte Unternehmen und Organisationen werden Unternehmen der Zukunft sein.

Elisabeth Mwambashi-Wenninger

Elisabeth Mwambashi-Wenninger

Soziokratie Expertin in Ausbildung

Dipl. Sozialarbeiterin, Gemeinwesenorientierte Flüchtlingsbetreuung/Koordination Freiwilliges Engagement, Mitbegründerin von Basisinitiativen in Tanzania und Österreich

In einer Zeit der Transformation bietet mir die Soziokratie weitreichende Antworten für Bedürfnisse auf der individuellen sowie auf der gemeinschaftlich-organisationellen Ebene. Ihre klaren und dynamischen Elemente stärken Menschen auf dem Weg zu einem wirksamen, gemeinschaftlichen Tun - sie verbinden die Potentiale eines Einzelnen und jene der Gruppe.

Gerhard Leinweber

Gerhard Leinweber

Soziokratie Experte in Ausbildung

Unternehmensberater
Coach und Lehr-Coach
Klärungshelfer und Mediator

Menschen in Organisationen wollen als mündiges Mitglied einer Arbeitsgemeinschaft angesehen werden. Sie sind bereit für mehr Eigenverantwortung, wollen bei Problemlösungen und Entscheidungen mitwirken, die sie und ihre Arbeit betreffen und eigene Ideale und Ideen in ihrer Organisation realisieren. Die Soziokratie schafft erstmals den strukturellen Rahmen dafür.

Mag.a Hemma Rüggen, MSc.

Mag.a Hemma Rüggen, MSc.

Soziokratie Expertin in Ausbildung

Beraterin, Moderatorin, Kommunikations- und Selbstmanagementtrainerin und Coach. Gesellschafterin des Organisationsberatungsunternehmens KOMUNARIKO. Setzt Soziokratie im eigenen Unternehmen und im Cohousing-Projekt Pomali um.

Soziokratie löst nicht alle Probleme einer Organisation. Aber sie kann systematisch das Wissen der einzelnen heben, um kluge und nachhaltige Entscheidungen in der Gruppe zu finden, Einwände als Ressource für tragbare Lösungen nutzbar machen und eine Organisationsstruktur geteilter Mitverantwortung entwickeln. Das finde ich für Organisationen, aber auch für unsere Gesellschaft attraktiv.

Sonja Maier

Sonja Maier

Soziokratie Expertin in Ausbildung

Beraterin, Moderatorin, Prozessbegleiterin
Systemische Organisationsentwicklerin
Dipl.-Ing. Bekleidungstechnik
Mitglied im Leitungskreis zur Gründung des Soziokratie Zentrums Deutschland

Ich denke, es gibt viele gemeinsame Nenner der Business- und Gemeinschaftswelten: die Menschen.
Überall wollen wir individuell gesehen und gehört werden und sinnvoll wirken können.
Die Soziokratie unterstützt methodisch und strukturell die Entwicklung einer neuen sinnhafteren Kultur in unterschiedlichsten Organisationen.
Beteiligung schafft Bewusstsein - ein Gewinn für uns alle.

Steffen Emrich

Steffen Emrich

Soziokratie Experte in Ausbildung

Moderator und Gemeinschaftsberater
Entwicklungshelfer (Schwerpunkt: Konfliktprävention)
Trainer im Bereich Friedensförderung, Projektmanagement u.a.
Mitglied im Vorstand von GEN-Deutschland
Mitglied im Leitungskreis zur Gründung eines Soziokratie Zentrums in Deutschland

Die Soziokratie ist für mich eine Methode (und eine Haltung) wie ich in Gemeinschaften, Projekten, Nichtregierungsorganisationen aber auch im Business, partizipativ, auf Augenhöhe, effizient und effektiv arbeiten kann.
Die Basisprinzipien geben mir einen Rahmen dafür die kollektive Intelligenz zu nutzen, wertvolle Kritik einzuladen und gleichzeitig handlungsfähig zu bleiben.

Odette Lassonczyk, MSc

Odette Lassonczyk, MSc

Soziokratie Expertin in Ausbildung

Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologin, Supervisorin und Team-Coach.

Die Soziokratie ist für mich eine zukunftsweisende Möglichkeit sich partizipativ zu organisieren, weil andere Entscheidungs-und Organisationsformen zu wenig Mitbestimmung erlauben oder zu langwierig sind. Mit der soziokratischen Kreismethode können alle Beteiligten mit ihren Meinungen und Ideen an Entscheidungsprozessen teilnehmen. Wird die Herausforderung dieses Neuland zu betreten mit Pioniergeist und Offenheit umgesetzt, führt sie zu einem kreativen und konstruktiven Miteinander.