Wir starten eine neue Reihe von Veranstaltungen, an welchen Soziokratie-Expert*innen und Menschen aus der Praxis von den Wirkungen, Höhenflügen und Herausforderungen aus der Implementierung der SKM berichten. Interessierte Menschen haben hier die Möglichkeit, Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Interessierte am Montag, 5. Dezember 2022 um 15.30 Uhr im Restaurant National in Winterthur.
Anmeldung unter [email protected]

Piatnik hat soeben die 2. Ausgabe des Konsentspiels Keep the Balance produziert. 10 Paletten werden am 3. Oktober in unser Lager geliefert und von dort raschest möglich an alle, die ein Spiel vorbestellt haben versendet. Die Nachfrage ist groß und Weihnachten naht! Ein tolles Kommunikations-Spiel mit dem auch Kinder ab 8 Jahren viel Spaß haben – besonders wenn die Eltern mitspielen! Jetzt bestellen

 

 

Wir möchten alle Menschen, für die Soziokratie eine wichtige Rolle spielt und die sich in der Region Wien & Österreich-Ost zugehörig fühlen, herzlich einladen, jetzt Mitglied zu werden. Damit unterstützt du einerseits das Soziokratie Zentrum finanziell und kannst zahlreiche Vorteile genießen. Als Mitglied unserer Community erhältst du exklusive Angebote, wie etwa die Möglichkeit zur Teilnahme an Bildungsreisen und Ermäßigungen auf einige unserer Veranstaltungen (siehe Community-Tag). Alle Informationen zu den Mitgliedschaften hier.

Dem Soziokratie Zentrum Österreich wurde diesen Monat die Re-Zertifizierung durch WienCert – dem Qualitätszeichen für Wiener Bildungsträger erteilt. Das ist nicht nur eine schöne Bestätigung unseres Qualitätsmanagements, sondern ermöglicht unseren Kursteilnehmer*innen auch die Beantragung zahlreicher Förderungen. Für mehr Informationen über die Fördermöglichkeiten, bitte einfach diesem Link folgen.


Komm, komm!… zum Community-Tag des Soziokratie Zentrums in Wien!

Am 16. September 2022 findet der diesjährige Community-Tag des der Region Wien & Österreich-Ost statt. Einlanden möchten wir vor allem jene, die bereits als Gesprächsleiter*innen, Berater*innen, Trainer*innen oder Anwender*innen unterwegs sind. In feiner Atmosphäre wollen wir zusammenkommen, unsere Erfahrungen austauschen, von einander lernen, inspirieren und wechselseitig stärken.

Wir bieten an diesem Tag einen offenen Rahmen mit viel Möglichkeit zum aktiven Mitmachen.
Es gibt bereits einige spannende Themen, wie die Vorstellung der Einführung der Selbsorganisation bei der Lebenshilfe Salzburg oder im Wohnprojekt Auenweide, welche unter anderen im Open Space eingebracht werden. Gerne können aber auch vor Ort noch weitere Ideen zu Themen eingebracht werden oder, wenn mehr Vorbereitung eines speziellen Themas notwendig ist, könnt ihr gerne noch im Vorfeld auf Luise Ogrisek mit Themenvorschlägen zugehen. 

 

PROGRAMM

  • 10:00 Begrüßung & Tagesprogramm
  • 10:15 Ernennung Guido Güntert zum „Soziokratie-Botschafter“, Vorstellung der Fallstudie z. Lebenshilfe Salzburg   
  • 10:45 Mapping/Landkarte der Soziokratie-Anwender*innen – Überblick über Organisationen/Unternehmen
  • 11:15 Pause 
  • 11:45 Open Space I – Vorstellung der inspirierenden Projekte und weitere Themen zur Diskussion
  • 12:45 Mittagspause – gemeinsam Essen in einem Restaurant in der Nähe
  • 14:15 Open Space II 
  • 16:30 Pause
  • 17:00 Ernte: Ergebnisse aus den OpenSpace-Gruppen und Abrundung/Feedback zum Tag
  • 18:00 Ende

 

WAS
Netzwerken, Uns-Austauschen und Gegenseitig-Stärken

Die Freude und Inspiration, die wir an diesem Tag aus der lebendigen Community ziehen können, können wir direkt in die gemeinsame Verbreitung der Soziokratie stecken.

WANN
16. September 2022, 10:00 – 18:00

WO
Gebietsbetreuung Stadterneuerung
Max-Winter-Platz 23
1020 Wien

10 Minuten Fußweg von der Haltestelle Praterstern (S-Bahnenlinien S1, S2, S3 und S7; U-Bahnlinien U1 und U2;

Lageplan

Straßenbahnlinie 5) oder direkte Anreise mit dem Buslinie 82A zur Haltestelle Max-Winter-Platz. Hier geht es zumUmgebungsplan:

 

KOSTEN

  • Standardbeitrag: €110,00
  • reduzierter Beitrag exklusiv für Mitglieder: €65,00

 

Mitglieder des SoZeÖ erhalten bei dieser Veranstaltung eine Preisreduktion. Die Basis-Mitgliedschaft ist für nur €50,00 pro Jahr erwerbbar. Mehr Informationen zur Mitgliedschaft gibt es hier auf unserer Website, ebenso gibt es am Communitytag Informationen dazu. Sollte Euch der Ticketpreis daran hindern teilzunehmen, nehmt bitte mit uns Kontakt auf, wir finden bestimmt eine für alle passende Lösung.

Melde Dich gleich zum Community-Tag an, wir freuen uns auf Dein Kommen!

Das Soziokratie Zentrum Österreich beteiligt sich als Kooperationspartner an einer Reihe von Bildungsveranstaltungen des Katholischen Bildungswerkes. Das Kath. Bildungswerk Österreich versteht sich als konfessions-übergreifender Anbieter von Bildung, auch “Demokratie-Bildung” gehört dazu. “Papst Franziskus ermutigt alle Menschen, Verantwortung für den Aufbau einer menschenwürdigen Gesellschaft zu übernehmen”, steht in der Ausschreibung des Veranstalters. “Mittel der Wahl”, heißt es weiter, “sind dialogische Auseinandersetzungen und verstärktes Aufeinander Hinhören, um Handlungsmöglichkeiten zu erweitern und Selbstbestimmung zu stärken.” Weil die katholische Erwachsenenbildung darin ihre Hauptaufgabe sieht, ist es ganz klar, dass die SKM – Soziokratische KeisorganisationsMethode – hier gefragt ist.

Details siehe Flyer: Link zum Download

Termine (mit genauen Adressen):

    • Freitag, 2. September 2022; 15 bis 21 Uhr – Weinviertel und Marchfeld
      Landwirtschaftliche Fachschule, Sonnleitenweg 2, 2020 Hollabrunn
    • Samstag, 17. September 2022; 15 bis 21 Uhr – Industrieviertel
      Gemeindezentrum Erlöserkirche Strelzhofgasse 61, 2700 Wiener Neustadt
    • Freitag, 4. November 2022; 15 bis 21 Uhr, – Wien Stadt
      Katholisches Bildungswerk, Stephansplatz 3/2. Stock, 1010 Wien

Wenn Sie an den Bildungstagen interessiert sind, sich gerne regional vernetzen und viele neue Bildungsangebote kennenlernen wollen, dann melden Sie sich an bei https://www.bildung-regional.at

Mitarbeiter*innen des Soziokratie Zentrums Wien/Österreich-Ost werden anwesend sein und stehen gerne für Informationen zu unseren Bildungsangeboten und einem Gespräch zur Verfügung.

SONEC ist ein Erasmus+ Projekt und befasst sich mit der Anwendung nachbarschaftsbasierter, von unten nach oben gerichteter, partizipativer und integrativer Entscheidungsfindungsprozesse zur Lösung sozialer und ökologischer Probleme. Neun Organisationen aus sieben europäischen Ländern haben in den letzten zweieinhalb Jahren gemeinsam an Antworten auf die Demokratie- und Klimakrise gearbeitet. Die Projektpartner*innen haben sich dabei vom gesellschaftspolitischen Modell der Nachbarschaftsparlamente aus Indien inspirieren lassen. Nun geht es in die Endphase der Zusammenarbeit. Dabei geht es insbesondere darum die Ergebnisse der Zusammenarbeit in die Welt zu tragen:

Joseph Rathinam, Experte für lebendige und aktive Nachbarschaften, ist Mitte August in Deutschland zu Besuch. In Augsburg sind dazu bereits zwei Veranstaltungen geplant: Einerseits wird es eine Filmvorführung am 12. August im Kino Thalia geben und andererseits gibt es im Rahmen eines Workshop zum Aufbau von selbstorganisierten Nachbarschaftsstrukturen am 13. August vormittags die Möglichkeit noch mehr Einblick in die Arbeit von Joseph zu bekommen. Mehr Infos zu den Veranstaltungen findest du hier. Außerdem können auch noch Ideen für ein Austauschtreffen, einen Workshop etc. mit Joseph Rathinam eingebracht werden.

Auch in Österreich wird es die Möglichkeit geben sich über die Ergebnisse der SONEC Zusammenarbeit zu informieren. Wir möchten alle Interessierten dazu sehr herzlich am 22. November in die VHS Rudolfsheim zu einem Informations- & Vernetzungstreffen einladen. Mehr Infos dazu hier.

Neben den Veranstaltungen gibt es auch die Möglichkeit über diesen Fragebogen Teil des SONEC Netzwerkes zu werden. Ebenso kann dabei das gedruckte Handbuch mit den Ergebnissen der SONEC Kooperation bestellt werden. Wenn Sie also 10 Minuten Zeit haben und einen Beitrag zur partizipativen Zukunft leisten möchten bitten wir sie diesen Fragebogen auszufüllen. Danke!

 

 

(#SaveTheDate 10.-13.08.:) 

Experte für lebendige, aktive Nachbarschaft, Joseph Rathinam auf Einladung vom Soziokratie Zentrum Augsburg vom 09. bis 14. August zu Besuch in Deutschland

Wir laden alle Soziokratieexpert*innen und Interessierten herzlich ein, die Chance wahrzunehmen Joseph Rathinam, Global Director of Neighborhood Community Network (NCN) und Leiter der Akadamie für Nachbarschaftsparlamente in Indien während seines viertägigen Deutschlandaufenthalts persönlich zu begegnen. 

Am Freitag, den 12. August findet um 19 Uhr im Kino Thalia (Am Obstmarkt)  in Augsburg in Anwesenheit von Joseph Rathinam und der Berliner Filmemacherin Anna Kersting eine Vorführung ihres Films „Power to the Children“ statt. Anna Kersting begleitet in diesem Dokumentarfilm ein Jahr lang mit der Kamera die Kinder und Dorfgemeinschaften bei der Gründung und Umsetzung von Kinderparlamenten, Joseph Rathinam ist einer der Hauptinitiatoren sowohl dieser Kinderkreise als auch vieler der 400.000 Nachbarschaftskreise in Indien. Karten gibt es an der Abendkasse zum reduzierten Eintrittspreis von 7,- Euro. 

Am Samstag Vormittag möchten wir zum Aufbau von selbstorganisierten Nachbarschaftsstrukturen einen Workshop mit Joseph Rathinam und Anna Kersting durchführen, zu dem wir alle Interessierten einladen. Anmeldung über [email protected]. Der Workshop wird gefördert von Demokratie Leben! und ist damit für Dich kostenfrei.

Wenn Du Interesse hast Joseph Rathinam zu einem Workshop oder Austausch am 10. August einzuladen, bitte einfach über [email protected] Kontakt aufnehmen.

Weitere Details sind ab dem 01. August hier einsehbar. Infos zum Film können auf dieser Website nachgelesen werden.

Fallstudie Lebenshilfe Salzburg

Autor: Guido Güntert

Die Lebenshilfe Salzburg beschäftigt rund 840 Mitarbeiter*innen an über 80 Standorten im gesamten Bundesland Salzburg und ist die größte Anbieterin von Dienstleistungen für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung.

Die Vision der Lebenshilfen in Österreich ist die selbstbestimmte Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung an einer barrierefreien Gesellschaft, was in dem Überbegriff der “Inklusion” zusammengefasst werden kann.

Die Mission ist, durch die Dienstleistungen und die Interessensvertretungsarbeit die Vision in die Tat umzusetzen. Grundlage dafür ist die UN-Konvention über die Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen.

Guido Güntert ist seit 2006 Alleingeschäftsführer der Lebenshilfe Salzburg gGmbH. In dieser Fallstudie teilt er seine persönlichen Erfahrungen mit Soziokratie und schildert den Weg der Lebenshilfe auf dem Weg zur Selbstorganisation.

Neugierig? Hier der ganze Bericht zum Download

Fallstudie – Lebenshilfe Salzburg


Der Verband deutschsprachiger Soziokratie Zentren ist am 24. Juni 2022, vom ISCB – International Sociocracy Certification Board als “Certifying Agency” anerkannt worden.

Das ISCB – International Sociocracy Certification Board wurde 2020 von Governance Alive – GA (Gruppe um John Buck), Sociocracy For All – SoFA (Jerry Koch Gonzales + Ted Rau) und dem Soziokratie Zentrum Österreich – SoZeÖ 2020, gegründet. Nach der offiziellen Registrierung des “Verbands der deutschsprachigen Soziokratie Zentren” ins Vereinsregister, ist nun unsere neu gegründete “Agency” Anbieter der Soziokratie-Expert*innen Ausbildung. Darum wurde die neuerliche Zertifizierung bei ISCB notwendig.

Christine Brandmeir und Barbara Strauch – beide Mitglied im Kreis Qualität&Ausbildung unseres Verbands – haben beim “Certification review meeting” das gesamte Bildungsprogramm präsentiert und mit den Vertreter*innen der beiden anderen Agencies diskutiert. Die Kollegen der Partner-Agencies aus US waren sehr beeindruckt von den Angeboten und deren Qualitätssicherung durch Trainer*innen-Audits und Zertifizierungsprozesse. Der Erfolg wurde vor allem auch durch Zahlen sichtbar. Wir konnten zeigen dass seit 2012 fast 1000 Personen an einem Modul 1 teilgenommen hatten, ab 2014 bis heute dann etwa 450 Personen an einem Modul 2, bis heute gibt es fast genau 100 von uns ausgebildetet und dipl. Gesprächsleiter*innen im deutschsprachigen Raum, etwa 190 Menschen haben ab 2014 an Modul 3 teilgenommen und 77 Teilnehmer haben die Module 1-7 absolviert. 19 davon sind bereits als CSE zertifiziert und etwa 25 Teilnehmer*innen der CSE-Ausbildung werden in den nächsten 2-3 Jahren ihre Ausbildung vollenden. Somit ist das Soziokratie Zentrum – und heute der Verband deutschsprachiger Soziokratie Zentren – weltweit der Spitzenreiter was zertifizierte Soziokratie Expert*innen betrifft. Barbara Strauch hat während des Gesprächs immer wieder darauf hingewiesen, dass der Ursprung unseres Curriculums im SCN – Sociocratisch Centrum Nederland liegt: “Wir haben die Formate mittels Franchise bekommen und sie seither kontinuierlich weiterentwickelt.”

In der Abschlussrunde des 2-stündigen Assessments sagte John Buck: “Barbara is the major leader for Sociocracy in the world.” Er würde unseren Verband gerne beauftragen, das Ausbildungsprogramm für Soziokratie Expert*innen “all over the globe” zu verbreiten.

Heute sind bereits 9 der vom Soziokratie Zentrum zertifizierten Berater*innen auch auf der ISCB-Seite als “Sociocracy-Consultant” zu finden.