Beiträge

Mitarbeiter*in für Marketing und Fundraising gesucht!

Mitarbeiter*in für Marketing und Fundraising gesucht!

Das Soziokratie Zentrum Österreich entwickelt ein Brettspiel für jung und alt um gemeinsame Entscheidungen im Konsent zu üben:

KEEP THE BALANCE Das Konsentspiel für mehr Zusammenhalt und Gemeinschaft

Mitarbeiter*in für Marketing und Fundraising gesucht!

 

In 8 Themenbereichen werden Aufgaben mit soziokratischer Konsentmoderation gelöst.

Wir suchen nun eine*n engagierte*n und kompetente*n Mitarbeiter*in für Fundraising und Marketing. Denn das Spiel soll im Dezember 2021 unter den Christbäumen liegen.

In dieser Rolle sorgst du dafür, dass das Konsentspiel “KEEP THE BALANCE” ausreichend finanziert ist um noch dieses Jahr in Produktion und Vermarktung zu gehen. 

Da es sich um ein Remote-Team handelt ist die Mitarbeit nicht vom Standort abhängig.

Was ist zu tun?

  • Förderanträge stellen um den Verkaufspreis für das Spiel zu reduzieren
  • Finanzierung der Produktion durch Crowdfunding und Spenden. Dazu gehört auch einen kleinen Werbespot mit Kindern zu entwickeln.
  • Marketing: Landingpage fürs Spiel (Zusammenarbeit mit Florian, GF des SoZeÖ) mit Vorverkaufsmöglichkeit, Social Media, Öffentlichkeitsarbeit, sodass wir es schaffen 1000 Spiele oder mehr zu verkaufen.
  • Eigene Ideen für ein professionelles Marketing sind sehr willkommen.

Kriterien: 

  • Kompetenz im Bereich Marketing und Crowdfunding
  • hohe Motivation und Identifikation mit der Idee

Was bieten wir?

  • ein Start-Budget von 5000€ welches für 2021 zur Verfügung steht.
  • darüber hinaus ein erfolgsbasiertes Honorar mit 15% der Einnahmen aus Geldern welche zusätzlich lukriert werden. (Die Beschäftigungsform oder Honorarregelung wird bei Beauftragung noch vereinbart)
  • Mitarbeit im Projektteam (Anja, Maria, Barbara, Caro), Teilnahme an den (online)Meetings
  • Evtl weitere daraus folgende Zusammenarbeit für Projekte im Soziokratie Zentrum

Bewerbung wie/wo/bis wann?

Bewerbungen mit Lebenslauf bitte bis 24. April an Florian Bauernfeind