powertothechildren 1 845x321 - Film "POWER TO THE CHILDREN", 27. Januar,  Wien

Film “POWER TO THE CHILDREN”, 27. Januar, Wien

Print Friendly, PDF & Email

Film POWER TO THE CHILDREN Indische Kinderparlamente

Der Film “Power to the Children” läuft am 27. Jan. um 11:00 UHR im WienXtra Cinemagic in der URANIA, Uraniastraße 1, 1010 Wien

Veranstalter ist eine Schule in Wien.
Es gibt noch 100 freie Plätze!
http://www.powertothechildren-film.com/de/#film

Interessierte können sich Karten reservieren lassen: [email protected]
und  sollten bitte “Soziokratie Zentrum” angeben, damit diejenigen an der Kasse Bescheid wissen, dass wir direkt von Anna Kersting (Regisseurin) eingeladen wurden.

Wir freuen uns über Feedback zum Film! Bei Bedarf kann der Film auch beim Soziokratie Zentrum ausgeliehen werden. Wir haben eine Verleih-Lizenz gekauft. Und bei Interesse an der Zusammenarbeit zum Thema “Kinderparlamente” kontaktiere bitte Barbara Strauch +43-664-5418618! Ausgelöst durch unseren Soziokratie&Politik-Kongress im Nov. 2019 in Salzburg entsteht soeben eine Bewegung für Kinder- und Nachbarschaftsparlamente in Europa.

Inhalte des Films

In den indischen Kinderparlamenten kommen Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren aus ihren Nachbarschaften regelmäßig zusammen, um ihre Probleme gemeinsam dort, wo sie entstehen, selbst zu lösen.

Das beginnt bei der Identifikation relevanter Themen und schließt die gemeinsame Lösungsfindung und auch die Umsetzung mit ein.
Sie sorgen z.B. dafür, dass Spitäler und Wasserversorgung in ihre Dörfer kommen oder Schulbesuche ermöglicht werden, sie verhindern Kinderehen und lösen bei ihren Treffen im Sinne der Gleichwertigkeit auch das Kastenwesen auf.

Somit sind die Kinder und Jugendlichen aktiv an der Gestaltung ihres direkten Lebensumfeldes beteiligt, wirken an politischen Prozessen mit und nehmen Einfluss auf Gegenwart und Zukunft.

Die Parlamente auf lokaler Ebene wählen Vertreter*innen für die Parlamente überregionaler und nationaler Ebene.

In ihrer Arbeit orientieren sich die Kinder- und Nachbarschaftsparlamente an den Nachhaltigkeitszielen der UNO (SDGs – Sustainable Development Goals, globale Ziele für nachhaltige Entwicklung https://www.sdgwatch.at/de/ueber-sdgs/). Für jedes der 17 Ziele wird eine beauftrage Person gewählt.

In ihrer Arbeitsweise und der Beschlussfassung orientieren sich die Kinder- und Nachbarschafts-Parlamente an der Soziokratie ( Soziokratie = gemeinsam regieren / entscheiden). Entscheidungen in der Soziokratie werden immer im Rahmen gemeinsamer Ziele getroffen, unterschiedliche Positionen werden gehört und integriert.

Edwin John hat die Nachbarschaftsbewegung schon vor etwa 25 Jahren in Indien angestoßen. Seit ca. 10 Jahren kennt man dort die Soziokratie und seither wurden soziokratische Prinzipien in den Kinder- und Nachbarschaftsparlamenten eingeführt.

Der Film von Anna Kersting gibt Einblick in den Alltag der Kinder und ihrer politischen Arbeit in den Dörfern und Städten. Die Filmemacherin hat nur gefragt, ob sie filmen darf. Alle Szenen zeigen das wirkliche Leben der Kinder.